Unsere Einschätzung

Diese Seite wird weiter ergänzt

Das Ergebnis der Machbarkeitsstudie liegt uns nun vor, daher wollen wir hier eine erste Bewertung und Einschätzung abgeben.

Die Empfehlung des Gutachters geht hin zur Einheitsgemeinde, denn damit ließe sich eine deutliche und dauerhafte Verbesserung der verwaltungsorganisatorischen Leistungsfähigkeit und der finanziellen Ausstattung erzielen.

Oft hört man jetzt in Gesprächen, dass das Ergebnis der Studie ja vorhersehbar gewesen sei – und ja, das war es auch. Zumindest dann, wenn man nach der Wirtschaftlichkeit geht. Denn wo zwei sdas gleiche machen, kann man sich eins sparen. Legt man zum Beispiel zwei Rathäuser zusammen, hat man automatisch mehr Personal zur Verfügung. Mehr Personal heißt auch, dass mehr Aufgaben selbst erfüllt werden können und weniger Fremdleistungen eingekauft werden müssen. Denn oftmals fallen in beiden Rathäusern die gleichen Aufgaben an.